Ziel der Bürgerinitiative "Für Gerzen": Minderung des Verbesserungsbeitrages

logo  

Was fordern und erwarten wir?

  • Eine Ermittlung der Verbesserungskosten nach Recht und Gesetz, z. B. Aufteilung der Gesamtkosten der Kanalsanierung auf Instandhaltungs-/Instandsetzungskosten (nicht beitragsfähig) und auf Verbesserungskosten (beitragsfähig) und eine Verteilung der Investitionskosten auch auf die Neuanschließer.

  • Eine Ermittlung der lfd. Abwassergebühren nach Recht und Gesetz, z. B. keine Berücksichtigung der Kosten für Niederschlagswasser für öffentliche Straßen und Flächen bei der Berechnung der laufenden Abwassergebühren wie in der Bürgerversammlung von Herrn Hoffmeister versprochen Vilsbiburger Zeitung vom 16. Mai 2011



Was wollen wir als Bürgerinitiative erreichen?

  • Minderung des Verbesserungsbeitrages zur Abwasseranlage im Ortsteil Gerzen für jeden einzelnen Bürger von Gerzen!

  • Senkung der Kosten bzw. Kosteneinsparung der Kanalsanierung im Ortsteil Gerzen!

  • Streckung der Zahlung des Verbesserungsbeitrages bis 2014





Neu:

Februar 2015 Schreiben an die Gemeinde weiter

21.02.2013 Planung für Renaturierung des Paradiesbachs weiter

12.12.2012 Verbesserungsbeitrag und Steuer weiter

20.08.2012 Zinserstattung für Widerspruchsführer weiter



Aktuell: 

Fristsetzung an das Landratsamt Landshut bis zum 12. September 2015 weiter

Spendenaufruf für einen Rechtsanwalt:

Derzeit sammelt die Bürgerinitiative Geld für einen Rechtsanwalt, damit dieser, sobald über die laufenden Widersprüche gegen die Vorauszahlungsbescheide entschieden ist, tätig werden kann. 

Leider konnten die Zinserstattungen auch erst durch die Einschaltung eines Rechtsanwaltes geltend gemacht werden, obwohl diese vorher in einem Schreiben eingefordert wurden und uns diese ohne jeden Zweifel zustehen. Vermutlich wird uns dies mit den Widersprüchen genau so gehen.

weiter zur Bankverbindung



 

Der Landshuter Fernsehsender rfl hat am 28.6.2012 einen Bericht zum Gerzener Kanalbau gesendet

Das Video können Sie sich unter diesen Link ansehen: Fernsehbericht




Gerzen: Die Bürgerinitiative „Für Gerzen“ gibt in einer Pressemitteilung bekannt, dass der Verbesserungsbeitrag für die Abwasseranlage in Gerzen unter Umständen steuerlich absetzbar ist. Dies trifft vor allem für vermietete Häuser zu, aber auch zum Teil für Steuerpflichtige, die von den Eltern Vermögen, insbesondere Grundvermögen, überlassen bekommen haben und hierfür die Instandhaltung des Hauses oder der Wohnung des Übergebers vertraglich übernommen haben. Hier ist die Vertragsgestaltung und das Vertragsdatum besonders wichtig. Daher sollte sich jeder Steuerpflichtige, auf den dies zutrifft, steuerlich beraten lassen.